Kieler Woche 2017

Hello again, Kiel! Ja genau, diese Stadt an der Förde, da segeln wir doch jedes Jahr immer hin, da ist doch dieses Segelevent!
Der ein oder andere infizierte Mitsegler kennt das Dilemma. Entweder wir haben in unseren Breiten Ost-Wind, oder halt West-Wind. Dieses Jahr hatten wir halt Wind aus West. Nicht zu knapp. Also erstmal Abwettern in Barhöft und die Aussicht genießen. Die Wellen sehen von hier ja gar nicht so groß aus…

Vielfahrer Jana! 
Capitano del Casa, René!
Tom (Man of Steel)!
Und zu guter Letzt! Angekommen in Kiel:
Schwedenfähre Stena Line.

Päckchenlieger und alte Bekannte!

Abendfahrt!
Und wenn die drückenden Bässe der Bühnen um uns herum nachlassen, geht der Sternenhimmel auf!
Zwischendurch fährt dann man durch das Gewimmel auf der Kieler Förde das ein oder andere Kreuzfahrtschiff. Alles ein bisschen Größer. Inklusive der Auftritt von Wasserschutzpolizei, Schleppern etc. Schwimmende Städte. Dann lieber Segeln!
Ganz besonders gelungen ist die diesjährige gemeinsame Ausfahrt aller Traditionssegler (Kieler Windjammerparade).  Um zu demonstrieren, wie Schiffsparaden in Zukunft aussehen könnten, falls die geplante Sicherheitsverordnung für Traditionsschiffe ohne Änderungen unterzeichnet wird, haben sich alle Demo-Schiffe auf einen Abstand von 0,5sm zum Verband zurückfallen lassen. Ganze 5 Schiffe haben den Verband angeführt, der Rest folgte still. Beeindruckendes Bild mit Wirkung. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.