September 2008

So braust sie, die Zeit.
Und wir reiten oben drauf mit. Hier treibt sie uns und dort guckt sie
ganz entspannt zu. Das übliche im September. Eben gab es nicht mal die
Vorstellung vom Pullover und im nächsten Moment freut man sich über
Handschuhe! Aber der Wind ist schon klasse und wenn man den Pullover
und die Handschuhe akzeptiert, kann man gerade in dieser Jahreszeit
Segeln erfahren. Was das ganze mit Wind zu tun hat und warum man fiert
oder dichtholt? Um der Zeit ein Schnippchen zu schlagen! Wenn der Wind
in die Segel Stunden um Stunden pustet, dass sie sich blähen und
dicker werden und kaum noch mehr hinein passt und wenn der Tag dann
doch zu Ende geht, ist das auch gut, weil den hat man wirklich erlebt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.