Alle Jahre wieder, kommt die Maschinenwartung…

Altes Schiff… viiieeeel Arbeit.

Alte Maschine… viieeeel Wartung…

In der kalten Jahreszeit haben sich Martin und Friedrich gemeinsam in den Maschinenraum gezwängt. Und die Maschine gewartet. Die hat ja schließlich schon ein paar Jährchen auf dem Buckel. Das Getriebe will also auch etwas Aufmerksamkeit haben. Probt kriegt’s das auch.

Maschine abstöpseln, Kettenzüge ranhängen, Maschine liften, Getriebe abbauen. – Kofferraum auf, Navi auf Rostock einprogrammiert. Getriebewartung beim Fachhändler. 3 Wochen später, alles einmal Rückwärts! Naja, und dann noch Ventilspiel einstellen, alle Kühler auf Dichtigkeit prüfen, Zylinderkopfdichtung erneuern. Fachmännischer Bastelkurs am Schiffsdiesel quasi!

Großes Danke geht an Martin (und Seppel).

Getriebe raus!
Jugend forscht! am Brennraum mit USB-Endoskop… Und neue Zylinderkopfdichtung.
Ventilspiel einstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.